Pokerverein Rendsburg

Live-Poker – hier spielt das Leben!

Telas 21 - Juli - 2013
Poker BBQ 2013 Final Table

Poker BBQ 2013 Final Table

Hallo Rendsburger Pokerfreunde,

die 1.Halbjahresmeisterschaft 2013 und unser allseits beliebtes Poker-BBQ liegen hinter uns und die neue Halbsaison ist bereits gestartet. Es ist also an der Zeit, einen kleinen Rückblick und einen Ausblick zu wagen.

1.Halbjahresmeisterschaft 2013
Unsere 1.Halbjahresmeisterschaft 2013 startete wieder mit alten und neuen Gesichtern, unsere Mitgliederanzahl stieg wieder und wir mussten aufgrund des Ansturms die Blindzeiten ein wenig anpassen. Ab 30 Spielern reduzieren wir auf 16 Minuten Level, unter 30 bleibt es bei den 18 Minuten. Mit dem Startstack von 7.500 Chips ist diese Struktur für einen Spieltag gut spielbar.
Die Meisterschaft stand im Zeichen eines Zweikampfes zwischen Thomas und Ulli. Dahinter kämpften viele Spieler um die TOP 8. Schließlich konnte Thomas -Iron Man- Rausch erneut den Titel erringen und Ulli sicherte sich unbedrängt Platz 2. Die beiden konnten es sich sogar leisten, am letzten Spieltag zu passen. Dies tat der Spannung aber keinen Abbruch denn dahinter ging es sehr eng zu. Hier die TOP 8 der 1.Halbjahresmeisterschaft 2013:

  1. Thomas -Iron Man- Rausch
  2. Ullrike -Ulli- Böstro
  3. Ralf -Captain Flush- Schäfer
  4. Timo -Telas- Ehlers
  5. Claudia -ClaRe- Resech
  6. Torsten -1st Champ- Reidt
  7. Oliver -Olli- Schubert
  8. Thomas -Thommy- Brinkmann

Glückwunsch an alle Gewinner!

Poker-BBQ mit Mitglieder-Freeroll 2013
wie jedes Jahr mussten wir wieder unsere Kasse entlasten und daher luden wir zum Poker-BBQ. Andy lud zu seinem modernen 3-Kampf und einige wärmten sich hier für den kommenden Kampf auf. Zwischenzeitlich ehrten wir die Gewinner der 1.Halbjahresmeisterschaft und übergaben unserem Gastgeber Bernd vom Audorfer Hof ein schönes Präsent. Die Hochwasserspenden-Aktion wurde mit sagenhaften 385,- Euro beendet, das Geld ging nach Lauenburg. Bernd hatte dann die Schürze um und grillte alles, was ihm zwischen die Zangen kam. Salate, Brot und Nachtisch rundeten das Mahl ab. Danach ging es vom Saal in die „Tournament-Area“ und unser Freeroll wurde mit 34 Spielern gestartet. Gegen 21 Uhr legten wir noch eine weitere Dinner-Break ein und dann ging es auch schon Richtung Final-Table. Das Turnier endete aber dann wieder spät in der Nacht mit einem Deal unter den TOP5:

  1. Martin
  2. Luca
  3. Markus
  4. Achim
  5. Yasin

Auch hier Glückwunsch an die Gewinner und herzlichen Dank an Andy (moderner 3-Kampf) und Bernd (BBQ). Hier einige Impressionen:

Poker-BBQ 2013 Pokerverein Rendsburg

Das Poker-BBQ 2013 war ein voller Erfolg - 34 Mitglieder hatten Ihren Spaß - die Top5 im Freeroll waren Martin, Luca, Markus, Achim und Yasin!

 

Ausblick für das 2.Halbjahr 2013
Den 1. Spieltag der 2.Halbjahresmeisterschaft 2013 konnten wir mit 35 Spielern bestreiten. Mit Olaf, Tanja, Nico und Udo konnten wir 4 neue Mitglieder begrüßen. Auch Thorsten Muhl ist diese Saison wieder voll dabei. Somit erreichen wir die stolze Zahl von 40 Voll-Mitgliedern, die noch um ca. 15 Fördermitglieder (Spieltagzahler) ergänzt wird.

  • Seit kurzer Zeit setzen wir eine Turniersoftware ein, Klemmbrett und Seatcards sind Geschichte – Ipad, Iphone, Leinwand und Beamer hielten Einzug. Dieses Equipment belastet übrigens nicht das Vereins-Budget sondern ist Eigentum vom Orga-Team. Die Turniersoftware erleichtert die Organisation von Spieltagen und Turnieren sehr deutlich und hat sich in der Testphase bewährt.
  • Die Raucher-Regelung wird beibehalten, jedoch unter dem Hinweis, dass die Raucher doch bitte ein wenig Rücksicht nehmen und nicht sofort um 22 Uhr eine Zigarette nach der anderen anstecken. Auch nach 22 Uhr darf man gerne noch im Vorraum rauchen und den „Suchtgang“ vielleicht mit einem „Toilettengang“ verbinden.
  • Das leidige Thema „Smartphone“ am Tisch ist ebenfalls angesprochen worden. Eine SMS oder den Fußball-Ticker kurz zu lesen bleibt erlaubt. Es darf aber unter keinen Umständen der Spielfluß darunter leiden. Jeder Smartphone-Nutzer ist angehalten, die Nutzung am Spieltag entsprechend einzuschränken! Sollte diese „Bitte“ nicht fruchten, behält sich das Orga-Team vor, ein Verbot von Smartphones direkt am Tisch einzuführen. Zu Telefonaten sollte sich eh jeder Nutzer, der Höflichkeit wegen, kurz vom Tisch entfernen.
  • „Incomplete Raise“ (jemand geht All in, hat aber nicht mehr genug Chips für ein vollständiges Raise i.H.v. doppelten BigBlind) – schweres Thema und schwer zu erklären. Aber wir müssen hier etwas ändern, weil es oft zu Diskussionen gekommen ist und wir es bisher auch regeltechnisch nicht ganz „sauber“ gespielt bzw. auch nicht in den Regeln definiert haben.
    • Beispiel für bisherige Spielweise: Spieler 1 nach dem BigBlind callt – ein weiterer Spieler 2 geht All in mit weniger als 2 BigBlinds (incomplete Raise) – ein weiterer Spieler 3 callt und muss (nach unserer bisherigen Regel) somit 2 Bigblinds (Minraise) bringen. Es wird gefoldet bis zum Spieler 1, der jetzt auffüllen oder Re-raisen konnte. Wir hatten hier auch die „ominöse“ 50%-Regel drin, die im übrigen gar nix mit einer solchen Situation zu tun hat.
    • Beispiel für neue Spielweise: Spieler 1 nach dem BigBlind callt – ein weiterer Spieler 2 geht All in mit weniger als 2 BigBlinds (incomplete Raise) – ein weiterer Spieler 3 callt (ab jetzt kommt die Änderung) und muss hier nur die Anzahl Chips in Höhe des All-in bringen. Es wird wieder gefoldet bis zum Spieler 1. Dieser hatte ja bereits seine „Aktion“ – durch das unvollständige Raise (All-in von Spieler 2) wird keine neue Aktion eröffnet. Somit kann Spieler 1 nur folden oder callen und nicht raisen.

Ich hoffe, die Änderungen waren verständlich erklärt … ansonsten siehe dazu: http://de.pokerstrategy.com/glossary/Raise/

Ein Hinweis zur 50%-Regel (die nichts mit dem incomplete Raise zu tun hat): Wenn ein Spieler ein Raise macht, indem er 50% oder mehr des Satzes (z.B. Bigblind ist 100, Spieler setzt 150) davor anspielt, muss er den Satz auf die Höhe des Minimum Raise ( nach Beispiel also 200) vervollständigen. Hätte er z.B. 125 gelegt, wäre dies ein Call und er muss 25 wieder raus nehmen.

Ansonsten bleibt alles wie es ist – bei Fragen nicht verzagen, gerne hier in der Kommentarfunktion.

Für die JAF 2014 sollte sich jeder mit der Variante „Crazy Pineapple“ (http://www.pokern.com/poker-regeln/crazy-pineapple-poker.html) auseinander setzen – das wird lustig!

 

Auf eine gute, neue Saison
Euer Pokerverein Rendsburg

 

Telas

2.Vorsitzender :: Floorman :: Webmaster bei Pokerverein Rendsburg
einer von 3 Gründern des Pokerverein Rendsburg :: spielt seit 2006 ausschließlich Live-Poker im Verein oder Turnieren :: hauptsächlich verantwortlich für den Ablauf am Spieltag und für die Homepage

1 Kommentar zu " Rückblick und Ausblick zur Halbzeit 2013 "

  1. andyman sagt:

    Moin !
    Zuerst Danke an das Orgateam.Ihr macht einen Superjob.
    Nun möchte ich mal was loswerden.
    Mir wird die ganze Sache langsam zu „ERNST“.
    Da ich ja sowieso zu der Kategorie „da könnte ja noch was kommen “ Spieler
    gehöre,wird dieser Beitrag sicher belächelt.Aber da kann ich mit um !
    Diese ganzen Regeln sind ja schön und gut und ich bin froh ,das immer genügend Fachleute da sind , die einem weiterhelfen oder zurechtstutzen wenn die paar Chips nicht in einem Zug auf den Tisch gelegt werden.
    Da sitzt man nun den ganzen Abend (ich nicht ) und wartet auf das Ultimative Blatt. (AA,KK,AK, usw.)Das ist ja ganz schön,aber auf die Dauer recht langweilig.Bei einigen Spielern sind ja nach drei Std.höchstens die Blinds weg vom Startstack.
    Mir persönlich ist das zu langatmig ! Ich bin für ein paar Chips mehr und für noch kürzere Blindzeiten. Damit mal was passiert.
    Ich hoffe jetzt niemanden von den Poker – Göttern vor den Kopf zu stoßen,aber das ständige gelaber über Riverschlampen und Glücksritter nervt.

    Na ja, nun macht was draus oder auch nicht.

    Ich spiele weiter,auch wenn ich jetzt viergeteilt werde.

    LG Andy

Kommentar

Über uns

In Rendsburg ist die Pokerszene sehr groß, sodass wir dies zum Anlass nahmen, einen Pokerverein in Rendsburg zu gründen. Wir spielen in einer Rangliste und um Meisterschaften. Bei uns steht die gesunde Mischung aus Spaß und sportlichem Ehrgeiz im Vordergrund. “Poker als Sport?” werden jetzt viele denken. Ja, denn es gibt Bestrebungen, den Pokersport als “Mind-Game” (Strategie- und Geschicklichkeitsspiel) ähnlich dem Schach- oder Bridgespiel zu etablieren. Es ist bewiesen, dass man im No Limit Texas Holdem Poker den Glücksfaktor durch Setzverhalten und Spielanalyse deutlich minimieren kann. Dies ist auch das Ziel unserer Poker-Meisterschaften. Besonders stolz sind wir auf unsere Pot Limit Omaha – Meisterschaft. Nach unserem Wissen sind wir der einzige Verein, der diese Variante des Poker in einer Ranglisten-Meisterschaft spielt.

© 2011 Pokerverein-Rendsburg.de

Neue Kommentare